Zum Inhalt der Seite springen

Modernes Recruiting mit Guerilla-Aktion: Zum 1. April inszenierte Bloom den Start der Fake-Agentur „Die Schweinebauchs“ – mit kostenlosen Semmeln, Give-aways und eigener Website.

Tags:

April, April: „Die Schweinebauchs“

Die Kreativagentur Bloom mit Sitz in Nürnberg und München zeigt, wie man mit humorvoller Guerilla-Aktion und leckerer Brotzeit neue Mitarbeiter anspricht.

Das Konzept

So geht Recruiting heute: Am 1. April ging die neue Werbeagentur „Die Schweinebauchs“ in München an den Start. Das Versprechen: ehrliche Reklame mit standardisierten Werbemitteln, mit absoluter Transparenz, ohne den branchentypischen Wasserkopf. Und dazu gab’s jede Menge Stellenangebote auf der Website der „Schweinebauchs“.

Darüber hinaus standen Food-Trucks vor Standorten großer Netzwerk-Agenturen in München, Nürnberg/Erlangen sowie Frankfurt und verteilten kostenlose Semmeln mit Schweinebauch an die Mitarbeiter der Netzwerkagenturen. Dazu gab es als Give-aways unter anderem ein Info-Poster mit typischen Störern und einem Teaser zur frisch gelaunchten Website.

Der Trick

Die Gründer der Agentur sind Mitarbeiter Blooms, die den 1. April zum branchenweit beachteten Recruiting nutzten. Denn nach der Auflösung des Aprilscherzes verlinkten die Jobangebote der Schweinebauchs zu den aktuellen freien Stellen der Werbeagentur Bloom in München und Nürnberg. 

Die Kommunikation

Das Branchenfachmagazin w&v kündigte die Neugründung auf ihrer Website und ihrer Facebookseite an, illustriert mit einem Foto der beiden Gründer Robert Pfaffenzeller und Holger Wiesenfarth. Zudem befeuerte die Kreativagentur Bloom die Aktion mit eigenen Postings in sozialen Medien wie Facebook, XING und Twitter.

    Das Ergebnis

    • Über 170.000 erreichte Abonnenten bei w&v und horizont
    • Über 2.000 Besucher der Website „Die Schweinebauchs“ am 1. April mit durchschnittlich 5,42 Seitenaufrufen
    • Über 500 verteilte Brotzeitsemmeln
    • Jede Menge Sympathie für unsere Idee
    Nach oben springen Menü ausblenden