Zum Inhalt der Seite springen

E-Mail Marketing: Triggerstrecke für das Fährangebot von Holiday Extras

Desktop und Mobile-Phone mit Holiday Extras Newsletter

Holiday Extras erweitert sein Angebot um Fährtickets. Bloom Nürnberg unterstützt die Vermarktung mit ausgeklügeltem E-Mail-Marketing.

Tags:

Unser neuer Kunde Holiday Extras ist der Marktführer für die Vermittlung von Reiseextras, wie Parken und Übernachten am Hafen und Flughafen, Lounges, Transfers und vieles mehr. Seit Kurzem hat Holiday Extras auch Fährtickets im Angebot. Um die bestehenden Newsletter-Abonnenten zum Kauf von Fährtickets zu animieren, hat Bloom Nürnberg im Rahmen des E-Mail Marketing eine spezielle Triggerstrecke für dieses Produkt entwickelt. 

Eine Herausforderung dabei: Die Holiday Extras Kunden sind bislang zum Großteil Flugreisende, die vor allem das Angebot „Parken am Flughafen“ nutzen. Fährtickets sind jedoch für eine Zielgruppe relevant, die mit dem Auto verreist. So ging es zunächst einmal darum, Fährtickets überhaupt im „Relevant Set“ der Holiday Extras Kunden zu verankern. Was sind die wesentlichen Treiber, um sie für die Reiseart „Fähre“ zu begeistern? Was sind ihre Needs, und welche Vorteile kann ihnen ein Urlaub mit der Fähre bieten? 

Social Distancing im Urlaub – Chancen für die Fähre

Eines war klar: Die Corona-Pandemie hat das Reiseverhalten der Menschen schlagartig verändert. Statt pauschal in die Ferne zu fliegen, sind viele Urlauber heute lieber mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs, mit dem Pkw, Camper oder Motorrad. Dieser Trend zum individuellen Reisen war der Aufhänger für unseren ersten Fähr-Newsletter. Eine zentrale Rolle spielten dabei ausgewählte und attraktive Urlaubsdestinationen in Europa, die mit der Fähre entspannt, flexibel und sicher zu erreichen sind. Mit speziellen Angeboten, wie 25% Rabatt auf die Fährpreise für ADAC-Mitglieder, wird der Buchungsanreiz erhöht. Zusätzlich entwickelte Bloom Content-Module, die wie „Trojaner“ in anderen Produktmailings von Holiday Extras eingesetzt werden und die aktuelle zielgruppenspezifische Themen aufgreifen, wie etwa den Trend Caravaning oder das Verreisen mit Haustieren.

Gezielte Anreize vor, während und nach der Reise

Bei der Entwicklung der gesamten Triggerstrecke galt es zu berücksichtigen, dass sich der Entscheidungs- und Buchungsprozess bei Fähren deutlich differenziert etwa von Flugreisen und anderen Reiseprodukten. Dieser Reisezyklus – Inspirations- und Planungsphase, Buchung, Reise, nach der Reise – wird in der zeitlich und kundenspezifisch exakt austarierten Triggerstrecke abgebildet. Über acht Monate hinweg erhält der User eine ganze Reihe von Newslettern. Der Content ist abgestimmt auf die jeweilige Phase und reicht von der Hotelbuchung am Fährhafen über eine Reise-Checkliste kurz vor Reisebeginn bis hin zum Nachfass-Trigger mit der Bitte um Feedback. Für Kunden, die durch den Besuch der Fährseite Interesse gezeigt, aber nicht gebucht haben, gibt es eine weitere Triggerstrecke, um die Attraktivität des Angebots herauszustellen und den Buchungsanreiz zu erhöhen.


Für Holiday Extras sind damit die richtigen Weichen gestellt, wenn das Reisegeschäft hoffentlich bald wieder anzieht.

Nach oben springen Menü ausblenden