Zum Inhalt der Seite springen

Das digitale Objekthandbuch von Wackler

Digitale Servicehandbuch von Wackler auf unterschiedlichen Devices

Effizienzgewinn ganz ohne Schnickschnack

Die fortschreitende Digitalisierung setzt den Mittelstand mehr und mehr unter Zugzwang, da immer mehr Unternehmen die entstehenden Effizienzvorteile auf möglichst breiter Front nutzen wollen. Doch Digitalisierung heißt nicht, immer alles wie die anderen machen zu müssen. Digitalisierung bedeutet, greifbaren Nutzen zu stiften. Manchmal ist es deshalb viel sinnvoller, im Kleinen zu beginnen als gleich das große Rad zu drehen.

Digitale Lösung für komplexe Verwaltungsaufgaben

Ein gutes Beispiel ist dabei das Digitale Objekthandbuch der Wackler Service Group. Deren Schwerpunkt Gebäudereinigung bringt eine Menge Verwaltungsaufwand mit sich. Aufgabenbeschreibung, Gebäudepläne, Arbeitsdokumentation, Anwesenheitslisten, etc., etc. sind für jedes betreute Objekt stets vorzuhalten und täglich zu aktualisieren. Das macht die Abstimmung, Austausch und Aktualisierung mit den Kunden sehr komplex. Und vor allem bedeutet es viel Arbeitsaufwand.

Der Wunsch nach einer digitalen Lösung lag auf der Hand. Aber wie stellt man das an? Sie sollte standalone funktionieren, aber für die Zukunft erweiterbar sein. Sie sollte über ein umfangreiches Rechtemanagement verfügen, leicht bedienbar und darüber hinaus auch budgetvertäglich sein.
 

Automatisch laufende Typo3 Lösung

BLOOM entwickelte hierfür das „Digitale Objekthandbuch“ auf Basis von TYPO3, das alle relevanten Dokumente in einer leicht verständlichen Ordnerstruktur bereithält. Im Tool können diverse Rollen angelegt und gepflegt werden, so dass Kunden, Mitarbeiter und Administratoren jeweils „ihre“ Ordner einsehen können. Der Clou dabei: Die Eingabe erfolgt zentral ohne aufwändige CMS-Pflege oder neue Datenbank-Tools. Die Dokumente werden bearbeitet wie bisher. Der Server zieht sie automatisch ins Front End und aktualisiert somit laufend den Dokumentationsstand.

Zukunftssicheres Tool

Mit diesem im Handling einfachen Tool hat sich der Pflegeaufwand deutlich reduziert, die Bearbeitung ist weniger fehleranfällig geworden und die Handbücher sind für den Kunden viel leichter erreichbar geworden. Die Erweiterung und Verknüpfung mit zukünftigen Aufgaben kann durch die Anlage in TYPO3 gewährleistet werden.

Nach oben springen Menü ausblenden