Zum Inhalt der Seite springen

Offsite Day

Freitag, der 13. hatte es für die Kreativagentur Bloom aus München in sich – allerdings im positiven Sinne: Unser interner Agenturtag am 13. Juli war alles andere als ein Unglückstag.

Die Bloom’sche Analyse

Alljährlich gehen die Mitarbeiter von Bloom in München beim sogenannten Offsite Day mit Workshops, Vorträgen und Diskussionen in sich: um Vergangenes zu analysieren, Bestehendes zu hinterfragen und Neues auf den Weg zu bringen. Dabei stellen sich uns viele Fragen: Wie hat sich die Agentur entwickelt? In welche Richtung soll es weitergehen? Wie können wir unsere Arbeit für die Kunden weiter verbessern?

Doch nur ein gutes und motiviertes Team vermag es, konstruktiv zu arbeiten und kreativ neue Ideen an den Start zu bringen. Deshalb auch wagen wir jedes Jahr die Introspektive: Wie geht es uns als Gemeinschaft? Was missfällt, was gefällt uns an Bloom? Wie können wir den Zusammenhalt noch weiter stärken?

Die Agentur

Hinter uns liegen Jahre der Transformation: Wir haben unser Konzept von Full Service zu Creative Consultance verlagert; die ehemals klassisch analoge Agentur Bloom bekam eine verstärkt digitale Ausrichtung. Unser heutiges Geschäftsmodell „Your Agency“ legt den Fokus somit auf Digital Innovation, Creative Solutions und Brand Identity.

Der Rückblick zeigt, dass Veränderungen nicht einfach und schnell aus dem Ärmel geschüttelt werden, Umbrüche nicht auf Anhieb gelingen. Die aktuellen Geschäftszahlen, unser Kundenstamm wie auch viele Neukunden bestätigen uns aber auf dem eingeschlagenen Weg zu einer agilen und kreativen Agentur, die jedem einzelnen Kunden ein maßgeschneidertes Set-up aus Generalisten und Spezialisten bietet. Ein mitunter steiler Berg ist bezwungen, wir sind (fast) an unserem selbst gesteckten Ziel angekommen.

Das Team

Unsere Anpassung an den Change im Marktumfeld mit die damit einhergehenden Anforderungen zogen auch intern Veränderungen nach sich. Besonders durch die Verstärkung unseres Online-Bereichs kamen neue Mitarbeiter hinzu, andere Kollegen haben uns – auch infolge verkürzter Arbeitsprozesse durch die Digitalisierung – verlassen. Erinnert sei zudem an unsere Geschäftsführerin Tina Schumacher, die sich 2017 in den Ruhestand verabschiedet hat.

Doch ist das neue Team zusammengewachsen? Die Resonanz aus den eigenen Reihen war jedenfalls überaus positiv. Zu verbessern gibt es jedoch immer etwas. Das Fazit unserer Workshops lautet deshalb für alle Bloomies:

  • Mehr Rücksicht und Achtsamkeit – besonders beim Thema Lautstärke
  • Mehr Miteinander ­– etwa bei unserem neuen Bloom-Frühstück
  • Mehr Hunde ­– nein, nur einen Hund, und zunächst auf Probe

Kreatives zum Schluss

Zum Ausklang des Offsite Days hat Bloom zudem einmal mehr bewiesen, dass Kreativität in der Agentur großgeschrieben werden. Beim gemeinsamen „Raubdrucken“ waren Kanaldeckel, Straßenkappen und auch Motorradreifen unsere Vorlagen für kreativ ausgefallene Stoffbeutel und T-Shirts.

Unser Fazit: Freitag, der 13. macht uns keine Angst mehr.

Nach oben springen Menü ausblenden