Zum Inhalt der Seite springen

VAG zeigt Solidarität mit ihren Fahrgästen in Phase 1 der Krise

Vag Wir sind da Kampagne auf Infoscreen

Die Corona-Krise hat viele Lebensbereiche lahmgelegt. Die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg, der lokale ÖPNV-Dienstleister, fuhr weiter und sicherte auch in dieser schwierigen Zeit die Mobilität der NürnbergerInnen. Denn viele Menschen gerade in systemrelevanten Berufen können nicht einfach ihren Job im Home Office erledigen, sondern müssen täglich vor Ort ran – und sind dafür auf die VAG angewiesen.

Tags:

Danke an alle, die vor Ort anpacken

Ob medizinisches Personal, Supermarktangestellte, Müllmann oder Lagerist – all diesen Alltagshelden wollte die VAG mit einer Kampagne einmal „Danke“ sagen und ein Zeichen der Solidarität setzen. Unter dem Motto „Gemeinsam packen wir das“ entwickelte Bloom Nürnberg Werbeagentur fünf verschiedene Kampagnenmotive, die auf ebenso verblüffende wie zwingende Weise klar machen, warum die VAG trotz Pandemie und stay@home weiterfährt. 

VAG – so systemrelevant, wie ihre Fahrgäste

Die Botschaft: So unverzichtbar wie die Menschen, die unseren Laden jetzt am Laufen halten, ist auch die VAG als Mobilitätsdienstleister. Und: Auf das VAG Leistungsangebot können sich unsere Fahrgäste verlassen, egal was kommt. Auf zweiter Ebene beantwortete die Kampagne wichtige Fragen rund um die VAG in der Corona-Zeit, wie etwa Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen.  

Die digitale Image-Kampagne ist bereits seit Mitte April im VAG-Umfeld zu sehen und endet sobald die Krisen-Phase 2 „RECOVERY“ eintritt.

Nach oben springen Menü ausblenden